SALE
Retour
Avant
Retour aux vignettes
  • Livraison gratuite en raison de la somme de 35 € (en allemagne)
  • Expédition DHL - livraison, y compris les samedis
  • Plus de 50.000 produits disponibles en stock

Albert King Live At The Fabulous Forum 1972

Live At The Fabulous Forum 1972
 
 

Réf. de l’article: CDRB3324

Poids en kg: 0,100

 

Immédiatement disponible à l'expédition, Délai de livraison env. 1 à 3 jours ouvrés.

14,75 € *
 
 
 
 
 

Albert King: Live At The Fabulous Forum 1972

(2015/Rockbeat) 8 tracks. Albert King - gtr/voc, Donald Kinsey - gtr, Rick Watson - tenor sax, Norville Hodges - trumpet, Wilbur Thompson - trumpet, James Washington - org, Bill Rennie - bass, Sam King - drums.

(2015/Rockbeat) 8 tracks.


 

Songs

Albert King - Live At The Fabulous Forum 1972 Medium 1
1: Got To Be Changes Made  
2: I'll The Blues For You  
3: Killing Floor  
4: Angel Of Mercy  
5: Matchbox Blues  
6: Watermelon Man  
7: Breakin' Up Somebody's Home  
8: Stormy Monday  

 

Artikeleigenschaften von Albert King: Live At The Fabulous Forum 1972

  • Artiste Albert King

  • Albumtitel: Live At The Fabulous Forum 1972

  • Format CD
  • Catégorie Blues
  • Titre Live At The Fabulous Forum 1972
  • Release date 2015
  • Marque ROCK BEAT
  • Sous-catégorie Blues - General
  • EAN/GTIN 0089353332426

  • Poids en kg 0.100
 
 

Description du fabricant "King, Albert"

Albert King

I'll Play The Blues For You

Hauptsächlich wegen seiner Klassiker Crosscut Saw und Born Under A Bad Sign trat Albert King 1967 als kraftvoller 'neuer' Bluesgitarrist hervor, obwohl er schon seit 1953 Aufnahmen machte und eine Reihe von hervorragenden Platten für das Bobbin-Label in St. Louis eingespielt hatte, lange bevor er bei Stax unterschrieb. Junge weiße Rockfans begannen gerade, sich für seine Gitarrentechnik mit extremer Saiten-Dehnung auf einem links herum gespielten Rechtshändermodell – also mit den hohen Saiten oben – und seinem vergleichsweise samtigen Gesang zu begeistern. King trat verstärkt im Vorprogramm ihrer langhaarigen Rock-Idole auf, und Koryphäen wie Eric Clapton bauten seine Markenzeichen-Riffs in ihren eigenen Stil ein.

King hatte 1968 zwei kleinere Hits, Cold Feet und (I Love) Lucy (eine Ode auf seine markante Gibson Flying V Gitarre), und er kam auch mit dem stampfenden Can't You See What You're Doing To Me 1970, dem ironischen Everybody Wants To Go To Heaven 1971 und dem flehenden Angel Of Mercy 1973 in die R&B-Charts. Keiner dieser Songs reichte jedoch nur annähernd an den Erfolg von I'll Play The Blues For You heran, das zu Kings bekanntester Nummer wurde, obwohl sie eine große stilistische Veränderung für den stattlichen Linkshänder darstellte. Der Komponist Jerry Beach hatte einige zusätzliche Akkorde eingebaut – und der Gesamtcharakter ist mittelschnell und sanft, besonders wenn Albert in der Mitte des Songs eine junge Dame mit einem gesprochenen Textteil verführen will (schwer zu sagen, ob er damit ankam).

"Ich war im Studio und suchte nach einem Song, den ich spielen könnte", sagte King. "Sie schlugen mir dieses 'I'll Play The Blues For You' vor. Sie hatten den Song schon da. Ein anderer Typ hatte ihnen den zugeschickt. Und wir haben's dann hingekriegt."  Begleitet wurde er von den neu formierten Bar-Kays, die wieder aktiv waren, nachdem einige ihrer Mitglieder beim selben Flugzeugabsturz ums Leben gekommen waren, der auch Otis Redding tötete. Von der Originalbesetzung waren nur noch der Bassist James Alexander und der Trompeter Ben Cauley übrig; die Rhythmusgruppe wurde jetzt durch Michael Toles (Gitarre), Willie Hall (Schlagzeug) und Allen Jones am Keyboard vervollständigt (Jones fungierte auch mit dem Stax-Toningenieur Henry Bush als Co-Produzent).

I'll Play The Blues For You erreichte im Sommer 1972 Platz 31 der R&B-Charts, aber diese relativ niedrige Notierung spiegelt den Status des Titels in der großen Bandbreite von Kings gesammelten Werken nicht adäquat wider. Der Songtitel prangte groß auf der Seite seines Tourbusses, und das völlig zu Recht, denn genau das machte Albert King: Er spielte den Blues für seine Fans. Bis zum Schluss – er starb am 21. Dezember 1992 in Memphis, dort, wo dieser Song und so viele andere seiner großartigen Stax-Titel entstanden – wusste King, dass die Musik fortbestehen würde, für die er so wichtig war.

 

"Den Blues wird es geben, solange die Welt existiert", prophezeiteAlbert voller Überzeugung. "Daran wird sich nichts ändern."

 

Various - Electric Blues - Plug It In! Turn It Up! Vol.4 Electric Blues 1970 - 2005 (Deutsch)

Read more at: https://www.bear-family.de/various-electric-blues-plug-it-in-turn-it-up-vol.4-electric-blues-1970-2005-deutsch.html
Copyright © Bear Family Records

 

 
Presseartikel über Albert King - Live At The Fabulous Forum 1972
Évaluations des clients pour "Live At The Fabulous Forum 1972"
 
Les évaluations sont publiées après vérification.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Albert King: Live At The Fabulous Forum 1972"
 
 
 
 
 
 

Les articles signalés par une * sont à renseigner obligatoirement.

 
 
Katon, Michael: Live K.O.

Contenu: 1.0000

13,75 € *

Rush, Otis: Double...

Contenu: 1.0000

14,75 € *

Howlin' Wolf: Killing...

Contenu: 1.0000

19,75 € *

Burns, Jimmy: It Ain't Right

Contenu: 1.0000

15,50 € *

Wells, Junior: Blues Is...

Contenu: 1.0000

18,75 € *

Hutto, J.b.: Chicago...

Contenu: 1.0000

19,75 € *

McDowell,...: Live 1971

Contenu: 1.0000

14,75 € *

Shines, Johnny: Live 1970...

Contenu: 1.0000

14,75 € *

King, Albert: Live In The...

Contenu: 1.0000

14,75 € *

King, Albert: Roadhouse Blues

Contenu: 1.0000

13,75 € *

 
 
Dernier article consulté